Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Der Verband Deutscher Drehbuchautoren existiert nunmehr seit über 20 Jahren und ist noch immer so jung und dynamisch wie in seiner Gründungszeit. Er wächst und entwickelt sich stetig weiter und stellt damit eine branchenweit hochgeschätzte und respektierte Anlaufstelle nicht nur für Drehbuchautoren dar. Auch Sender, Produzenten und Politiker holen sich Rat im VDD, wenn es um Honorare, Rechtsfragen, um filmpolitische und individuelle Einschätzungen geht. Seine fachlich anerkannten Stellungnahmen und Einschätzungen, seine guten Kontakte in die Politik und die Medienwelt sind die Grundlage für die berufspolitischen Erfolge des VDD.

In der TV- und Filmbranche kommt man mittlerweile am VDD nicht vorbei, denn er ist stets dort, wo Drehbuchautoren Aufmerksamkeit, Unterstützung und Fachkenntnis brauchen. Sei es bei politischen oder juristischen Anhörungen, im Europäischen Parlament oder auf dem traditionellen Berlinale-Empfang. Wer sich als Drehbuchautor diesem schlagkräftigen Verband anschließt, kann sich eines professionellen und kompetenten Partners sicher sein.

Dabei bietet der VDD neben den klassischen Aufgaben eines Berufsverbandes, wie der Interessenvertretung und Lobbyarbeit für unsere Drehbuchautoren im In- und Ausland, auch besonders vorteilhafte Angebote: etwa die kostenlose Rechtsberatung vom erfahrenen und versierten Fachanwalt Prof. Dr. Paul Hertin, den Newsletter SCRIPTonline, die Herausgabe des Drehbuchautoren:Guide, sowie die kontinuierliche und tatkräftige Verbesserung der branchenbedingten Arbeit wie auch eine Übersicht über den aktuellen Marktwert von Drehbüchern etwa für Serien, TV-Movies oder Kinofilme.

Wie funktioniert das? Ganz einfach: Der VDD wird von rund 420 aktiven Drehbuchautoren und -autorinnen "gemacht". Erfahrene Kollegen sitzen nicht nur im Vorstand des VDD, sondern auch in den Gremien der FFA und des BKM, sind Mitglieder der deutschen und der Europäischen Filmakademie. Viele sind auch aktiv in Filmhochschulen und anderen Branchen-Institutionen. Dabei spielt es keine große Rolle, ob man selbst schon seit 20 Jahren in der Branche erfolgreich ist oder mit einem Erstlingswerk geglänzt hat. Das Engagement seiner Mitglieder, eine effiziente Geschäftsstelle und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einer angesehenen Rechtsanwaltskanzlei machen den VDD zur einzig relevanten Anlaufstelle für professionelle Drehbuchautoren - und damit für die Branche und die Politik.

Link: http://www.drehbuchautoren.de/