Podcasting

WAS IST EIN PODCAST?

Ursprünglich ein neues Tonmedium, das man als “Audio on Demand” übers Internet beschreiben könnte. Es wurde entwickelt, nachdem Apple die sehr populären, tragbaren kleinen MP3-Player namens iPod auf den Markt brachte. MP3 ist ein Dateiformat, das eine hohe Datenkompression von Audio-Informationen ermöglicht. Es wird praktisch überall verwendet, wo Musik übers Internet verbreitet oder vom Computer abgespielt wird. Tragbare MP3-Player gibt es heute nicht nur von Apple, sondern von vielen Herstellern. Auch moderne Mobiltelefone können MP3-Dateien speichern und wiedergeben. Im „Podcast“ steckt aber auch noch ein Teil des Wortes „Broadcast.“ Er ist also etwas Ähnliches wie eine Radiosendung, die man sich aus dem Netz herunter lädt, um sie sich dann anzuhören, wann man möchte.

Inzwischen gibt es auch Video-Podcasts. Sie funktionieren genau gleich. Abspielen lassen sie sich z.B. mit videofähigen iPods oder mit dem iPhone,  Smartphone etc.

 

WAS GIBT ES FÜR PODCASTS?

Podcasts, vor allem die Audio-Variante, können relativ leicht von technisch versierten Laien produziert werden. Deshalb waren sie vor allem zu Beginn ein willkommenes Experimentierfeld für Künstler, Enthusiasten und alle möglichen basisdemokratischen Unternehmungen. Inzwischen sind Podcasts überall verbreitet und ein normales Medium geworden. Die Rundfunkanstalten stellen viele ihrer Sendungen als Podcasts ins Netz, einfach als zusätzlichen Verbreitungskanal. Zeitungen, Parteien und Institutionen geben Podcasts heraus, auch die Wirtschaft benutzt sie für Werbung und Unternehmenskommunikation.

Da Podcasts übers Netz weltweit verfügbar sind, schließen sie Lücken, die vom Rundfunk schlecht überbrückt werden können. In unserer Linkliste finden sich Hinweise auf andere Podcasts, vielfach aus den Vereinigten Staaten, die für Autoren und Filmbegeisterte interessant sein könnten.

 

WIE WERDEN PODCASTS  VERBREITET?

Einmal über die entsprechende Homepage der Herausgeber, wo sie aufgelistet sind. Dort kann man sie direkt durch Anklicken abhören. Oder man kann sie über einen RSS-Feed abonnieren. Das  bedeutet, dass jedes Mal wenn eine neue Episode erscheint der Browser des Nutzers automatisch den Download vornimmt und die Episode auf dem heimischen Rechner gespeichert wird. Der entsprechende Button findet sich in unserem Fall auf der Startseite.

Außerdem werden Podcasts über iTunes verbreitet, das Musikportal von Apple. Sie werden dort gelistet und können ebenfalls abonniert werden. In beiden Fällen ist das kostenlos.

 

WAS MUSS ICH TUN, UM PODCASTS ANZUHÖREN?

Zunächst einmal einfach die Episoden anklicken und den kleinen Audioplayer starten. Falls sich nichts tut, könnte es daran liegen, dass der Ton bei ihrem Rechner nicht eingeschaltet oder zu leise eingestellt ist.

Natürlich empfehlen wir, den Podcast zu abonnieren. Falls sie schon iTunes benutzen, um Musik zu hören, geben Sie einfach als Suchwort „Drehbuch“ in die Suchfunktion innerhalb des iTunes-Stores ein, dann finden Sie uns sofort. Sie könnten aber auch den Button in der linken Spalte benutzen und den Anweisungen folgen.

Falls sie iTunes noch nicht nutzen, könnten Sie es sich kostenlos downloaden. Es handelt sich um ein sehr bewährtes und sicheres Programm. Es stammt zwar von Apple, wird aber auch für Windows angeboten. Hier ist der entsprechende Link: http://www.apple.com/de/itunes/download/

Vom Rechner aus lassen sich die Podcasts genau wie Musikstücke auf portable MP3-Player übertragen, also auf iPods, Smartphones oder ähnliche Geräte. Somit kann man sie wunderbar beim Auto- oder Zugfahren, beim Sport oder in der U-Bahn hören.