Sonderausgabe: Welche Storys braucht das Land?

Stichwort:Drehbuch - Sonderausgabe: Welche Storys braucht das Land?
Panel FilmStoffEntwicklung: Dramaturgie als Wertschöpfung zwischen Kunst und Kommerz

Podcast abspielen:

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

Der deutsche Kinofilm zeichnet sich durch eine extreme Spannweite aus: hier die vielen ernsten, ambitionierten, aber an der Kinokasse nur selten wirklich erfolgreichen Dramen; dort die noch selteneren, aber oft kapitalen Komödien-Erfolge. Welche Rolle spielt dabei die Dramaturgie? Gibt es eine Dramaturgie für die Kunst und eine andere für den Kommerz? Und gibt es Brücken über diesen Graben?
 

Moderation: Roland Zag, Dramaturg, the human factor (VeDRA)

Diskussion:
Dennis Gansel, Autor/Regisseur; »Die Welle«, »Napola«, »Mädchen, Mädchen«
Ines Häufler, Dramaturgin/ Script Consultant (VeDRA)
Christoph Müller, Produzent; »Sophie Scholl«, »Soloalbum«, »Whisky mit Wodka«
Martin Rauhaus, Autor; »Winterreise«, »Polly Blue Eyes«, »Long Hello and Short Goodbye«
Andrea Willson, Creative Producer/Verleih; »Anatomie«, »Der Wixxer«, »Was tun, wenn’s brennt«, »Lila Lila«

[ 23. Dez 2009 ]

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Sie dürfen andere Beitrage mit [quote] Tags Zitieren.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.